Meine Arbeit

Ich will es mir nicht in Leid und Problemen bequem machen, sondern etwas anpacken. Dumpfe Stammtischparolen oder bequemer Opportunismus – das bin nicht ich. Deswegen habe ich immer dort Verantwortung übernommen, wo es darum ging, Lösungen zu finden: Als Mitglied des Jugendrings, Generalsekretärin eines Jugendverbandes – und aktuell als Kreistagsabgeordnete, stellvertretende Landrätin und stellvertretende SPD-Landesvorsitzende.

Ich bin überzeugt: Nur wer Verantwortung übernimmt, kann wirksam an Lösungen mitarbeiten!