Rückendeckung für Heils Grundrente: Korkmaz besucht SPD AG 60plus im Kreis Gütersloh

Das Grundrentenkonzept des Bundesministers für Arbeit und Soziales Hubertus Heil (SPD) trifft bei der Bundestagsabgeordneten Elvan Korkmaz (SPD) und der AG 60plus im Kreis Gütersloh auf große Zustimmung.  Heils Plänen zufolge soll eine Grundrente nach 35 Beitragsjahren greifen, durch die insbesondere die Niedrigrenten um bis zu 447 Euro im Monat aufgestockt werden.

„Lebensleistung verdient Respekt!“, so Korkmaz. „Wer ein Leben lang gearbeitet, Kinder erzogen oder Angehörige gepflegt hat, muss im Alter mehr haben als die Grundsicherung“. Auch die örtliche AG 60plus unterstützt den Vorstoß und fordert Standfestigkeit gegenüber der Union und in der weiteren Debatte. Das Vertrauen in die Rente sei wesentlich für den gesellschaftlichen Zusammenhalt. „Das große Interesse und die breite Zustimmung zeigen uns, wie sehr das Thema Rente den Menschen im Kreis auf den Nägeln brennt. Der Vorstoß geht genau in die richtige Richtung, die die SPD einschlagen muss. Es ist eine Frage von Selbstverständlichkeit, dass sich Arbeit lohnt – auch in der Rente“, ergänzt Günter Hillebrecht, Sprecher der AG 60plus in Steinhagen.

 

Foto: v.l. Reiner Tienes (AG 60plus), Elvan Korkmaz (SPD-Bundestagsabgeordnete und stellv. NRW SPD-Landesvorsitzende), Michael Höppner (AG 60plus), Günter Hillebrecht (Sprecher der AG 60plus Steinhagen)

Keine Kommentare vorhanden

Machen Sie bei der Konversation mit.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.