SPD Mitgliederentscheid: Elvan Korkmaz schickt unfrankiertes Ja zur Groko nach Berlin

Der aktuelle Fahrplan sei alles andere als ihre Wunschkonstellation gewesen, erklärte die heimische Bundestagsabgeordnete in einem Brief den Parteimitgliedern im Wahlkreis. „Die große Koalition erscheint mir aber als der sinnvollste und realistischste Weg in der aktuellen Situation“, begründet die stellvertretende NRWSPD-Vorsitzende ihre Entscheidung.

Korkmaz hatte ihre Position in verschiedenen Formaten den heimischen Genossinnen und Genossen erklärt, auf eine Werbetour für die große Koalition habe sie jedoch bewusst verzichtet. „Damit bekräftige ich nochmals mein Vertrauen in die Entscheidung eines jeden Parteimitgliedes, das aus Überzeugung zu einem Entschluss gekommen ist“, betonte Korkmaz. Sie ist stolz, einer lebendigen Partei anzugehören, die diskutiert, streitet und mit sich ringt: „Bei uns entscheiden basisdemokratisch alle Mitglieder mit, welchen Kurs die SPD nimmt. Und uns geht es um Inhalte, der Union um Posten!“

Der SPD-Mitgliederentscheid läuft noch bis zum 02. März. Das Ergebnis wird am 04. März erwartet.

Keine Kommentare vorhanden

Machen Sie bei der Konversation mit.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.