Willkommen auf meiner Internetseite

Ich bin Ihre Bundestagskandidatin für den Kreis Gütersloh.
Auf den folgenden Seiten erhalten Sie Informationen über meine Politik, meinen Heimatkreis, meine Aktionen sowie meine Unterstützer und mein Team.
Im Vordergrund meiner Politik steht das Engagement für Familien, handlungsfähige Städte & Gemeinden, gute Arbeit und faire Renten sowie Investitionen in die Zukunft.

Wie ich das machen möchte lesen Sie hier.

Ihre Elvan Korkmaz

Meldungen

Elvan Korkmaz und Mike Groschek diskutieren über Mobilität!

„Die A2 muss auf der Schiene“Die stellvertretende NRWSPD-Vorsitzende Elvan Korkmaz hatte ihren Chef und ehemaligen Bauminister Mike Groschek eingeladen, beim Bürgerdialog Verkehr mit den Gästen über die Herausforderungen im Bereich Mobilität zu diskutieren. Auf das Gelände des Gütersloher TWE-Bahnhofs waren neben interessierten Bürgerinnen und Bürgern Vertreter verschiedener Gruppen aus dem Bereich Mobilität gekommen - vom Eisenbahnverein über eine Schülerinitiative bis hin zu einer Bürgergruppe Pro Schiene.

Michael Groschek, Vorsitzender der NRWSPD
Bild: NRWSPD

Regionen stärken – Impulse für den Strukturwandel im Ruhrgebiet

Der Vorsitzende der NRWSPD, Michael Groschek, der Fraktionsvorsitzende der SPD im NRW-Landtag, Norbert Römer und Frank Baranowski, Sprecher der RuhrSPD und Vorsitzender der Bundes-SGK, haben heute in Düsseldorf das gemeinsame Papier „Neuer Aufbruch: Regionen stärken - Impulse für den Strukturwandel im Ruhrgebiet“ vorgestellt.

Eintritt frei: Graffiti-Aktion vor Kitas im Kreis sorgt für Gesprächsstoff

„Eintritt frei“ steht mit fetten weißen Buchstaben auf den Asphalt gesprüht. Hunderte Eltern im Kreis haben sich am Montagmorgen über die weißen Graffitis vor den Kitas im Kreis gewundert. Dahinter steckt eine Aktion des Teams der Bundestagsabgeordneten Elvan Korkmaz. „Wir kämpfen dafür, dass Bildung in Deutschland kostenfrei wird – und zwar von der Kita bis zum Meister oder zum Uniabschluss“ erklärt die Kandidatin für den Wahlkreis Gütersloh I, „deshalb freue ich mich über diese Aktion meiner Mannschaft.“