Pressemitteilung:

  • 27. Juni 2016

Schülerticket geht in die nächste Runde

SPD-Fraktion stellt Antrag auf Einführung eines „FunTicketRegio“

Derzeit haben Schülerinnen und Schüler für Fahrten in der Freizeit nur die Möglichkeit, das FunTicket zu erwerben. Dieses gibt es in den folgenden Preis- und Geltungsstufen: a) 12 Euro für einen Ort im Kreis Gütersloh und b) 24,50 Euro für den Verbundbereich „Der Sechser“.

Der verkehrspolitische Sprecher der SPD-Fraktion, Klaus Tönshoff, sagt dazu: „Die bestehenden Abos werden den Bedarfen der Schülerinnen und Schüler nicht gerecht und sind in der Kosten-Nutzen-Betrachtung ebenfalls nicht attraktiv. Einfach viel zu teuer!“

Die Umfrage zum Schülerticket in der Stadt Harsewinkel hat gezeigt, dass der Bedarf und die Akzeptanz für ein freiwillig zu erwerbendes Ticket im Geltungsbereich Kreis Gütersloh vorhanden sind. Laut Aussage des VVOWL würden die Kosten für ein solches Ticket bei etwa 15 Euro (im Einzelverkauf und günstiger im Abo) liegen. Das bedeutet für die Schülerinnen und Schüler beliebig viele Freizeitfahrten im Kreis Gütersloh zu einem akzeptablen Preis.

„Der SPD-Fraktion ist es wichtig, diesen Bedarf frühzeitig zu decken und ein solches Ticket für den Kreis Gütersloh einzuführen. Dieses kann von der Debatte um das Schülerticket losgelöst umgesetzt werden. Wir brauchen schnelle Lösungen - genau dafür setzen wir uns ein.“, sagt Kreistagsmitglied Elvan Korkmaz.