Schwerpunkte

Kinder-, Jugend- und Bildungspolitik - Unsere Investition in die Zukunft!

In Zukunft darf kein Kind zurückbleiben und jeder Jugendliche braucht eine Perspektive auf dem heimischen Arbeitsmarkt. Um diese Ziele zu erreichen, müssen wir Veränderungen gestalten: Aufgrund sinkender Schülerzahlen befindet sich unsere Schullandschaft im Umbruch. Wir müssen dafür sorgen, dass es vor Ort weiterhin ein breites Bildungsanbot gibt – mit besseren Lernbedingungen und längerem gemeinsamen Lernen. Der Schulkonsens der NRW-Landesregierung bietet uns viele Möglichkeiten für die unterschiedlichen Bedingungen vor Ort.

Mein Zukunftsprogramm:

  • Als Landrätin werde ich die Kommunen unterstützen, um vor Ort ein möglichst breites Bildungsangebot anzubieten. Dafür braucht es überall individuelle Lösungen und gute interkommunale Zusammenarbeit.

  • Ich setze auf präventive und unterstützende Betreuung von der Kita bis zur Ausbildung – von Sprachförderung über Schulsozialarbeit bis zu Übergangscoaches.

  • Ich werde mich für passgenaue Berufsförderung und -beratung einsetzen. Dabei kommt es mir vor allem auf eine gute Zusammenarbeit mit der heimischen Wirtschaft an. Mein Ziel ist, dass allen Jugendlichen Ausbildungen oder Studiengänge vermittelt werden. Kein Abschluss ohne Anschluss. Niemand darf uns verloren gehen.